DIE NACHT DER IDEEN

DER GEGENWART GEGENÜBER
Share
 
Nuit des idées 2018 © photo : Marion Dessard / Mudam Luxembourg

Erneut findet die Nacht der Ideen im Mudam, das Museum für zeitgenössische Kunst in Luxemburg, statt. Das Thema dieses Jahres lautet: „Face au présent – Der Gegenwart gegenüber”. Als gemeinschaftliches Projekt des Institut français du Luxembourg, des Institut Pierre Werner und des Institut français Saarbrücken bietet dieser Abend eine Gelegenheit, gemeinsam über den Begriff des Engagements nachzudenken und sich auszutauschen.

Wie kann man, als Einzelner oder in der Gemeinschaft, dem begegnen, was unsere Zeit von uns verlangt? Was bedeutet es, angesichts der Krisen und großer Dringlichkeiten „engagiert” zu sein? Welche Formen von Engagement gibt es in Luxemburg, in der Großregion und auf internationalem Niveau? Wer ist es, der sich engagiert, und warum entscheiden sie sich für ihr Engagement?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden sind alle eingeladen, einer Reihe von Vorträgen von international renommierten Persönlichkeiten zu folgen und selbst auch aktiv an Runden Tischen zu bestimmten Themen teilzunehmen, an denen über zwanzig Referenten von ihren eigenen Erfahrungen aus ihrem Engagement für die ihnen am Herzen liegende Sache berichten werden.

www.mudam.com/nuitdesidees
#LaNuitDesIdeesLuxembourg

Programm der Nacht der Ideen 2019

19h00
MUDAM AUDITORIUM
GRUSSWORT DER PARTNER
Von Suzanne Cotter, Direktorin des Mudam

19h15 
EINFÜHRUNGSVORTRAG
PARLER AU-DELA DE NOUS 

Camille de Tolédo (Schriftsteller und Gründer der kuratorischen Plattform Mittel-Europa)
Einführung von Valérie Deshoulières, Direktorin des deutsch-französischen Kulturzentrums/Institut français Saarbrücken

20H15 & 21H00 
IM GANZEN MUSEUM
OFFENE GESPRÄCHSRUNDEN
Jeder kann teilnehmen! Zwei Durchgänge mit 16 offenen Gesprächsrunden à 45 Minuten
Unter anderem mit folgenden Ehrengästen: Florence Aubenas (FR), Alexis Nouss (FR), Armin Petras (DE), Leyla-Claire Rabih (DE)
Außerdem zu Gast: Eryn Aleksandrova (FR), Pierre Baillieux (FR), Franz Bittner (DE), Frédérique Buck (FR), Guy Cambianca (FR), Mylène Carrière (FR), Julie Conrad (DE), Fabienne Dimmer (DE), Marianne Donven (DE), Marc Elvinger (FR), Luciano Fratini (DE), Matthieu Gatipon-Bachette (FR), Eugen Georg (DE), Marion Guth (FR), Lynn Harles (DE), Sophie Langevin (FR), Tom Nisse (FR), Karine Paris (FR), Pitt Pirrotte (DE), Claudie Reyland (DE), Marc Scheer (DE), Norry Schneider (DE), Chloé Hélène Schneider (FR), Lucie Wahl (DE), ... (sous réserve de modifications)

Auf Französisch oder Deutsch: siehe Beschreibung der Veranstaltung
Anmeldung in der Grand Hall

21h24-22h30
ABSCHLUSSKONFERENZ (DE)

Von Najem Wali (irakischer Schriftsteller und unabhängiger Journalist)
Einführung von Diane Krüger (stellvertretende Leiterin des Institut Pierre Werner und Repräsentantin des Goethe-Instituts)

Sonderprogramm

20H00-23H00 (alle 30 Minuten)
MUDAM STUDIO
LESUNGEN – QUELLE MÉMOIRE ET QUEL AVENIR ?
Anlässlich dieser Veranstaltung, die um die Herausforderungen unserer Zeit kreist, tragen die SchauspielerInnnen Aude-Laurence Biver, Denis Josselin und Sophie Langevin an der Seite der RegisseurInnen Armin Petras und Leyla-Claire Rabih, die aus eigenen Texten lesen werden, aus Zeitungsartikeln, Manifesten oder Essays eingeladener SchriftstellerInnen wie Camille de Tolédo, Najem Wali und Florence Aubenas vor. Die Lesungen nehmen den Begriff des Engagements und die unterschiedlichen Formen, die Engagement haben kann, in den Blick.

20h00-22h30
WORKSHOP - PUBLIC JAM PLAYGROUND: STELL DICH DER TECHNOLOGIE!
Die Musiker des Kollektivs Herrmutt Lobby haben eine App namens PlayGround entwickelt, mit der Musikfans elektronische Musikstücke ganz leicht auf dem interaktiven Touchscreen gestalten und weiterentwickeln können. Herrmutt Lobby bietet den BesucherInnen die Gelegenheit, gemeinsam zu musizieren und zu improvisieren und verhandeln damit das Verhältnis des Menschen zu neuen Technologien. Zum Spielen mit PlayGround sind keine musikalischen Vorkenntnisse notwendig.

20h00-23h00
MUDAM CAFE 
SILENT DISCO
By Les Brunettes
Emilie und Emilie sind Profis in Sachen Marketing  und Eventmanagement. Für sie ist DJing längst kein Hobby mehr, sondern eine Passion. Angesichts ihres mehr als dichten Zeitplans haben sie keine Scheu, ihre unterschiedlichen musikalischen Universen zu einem zu machen.

23h00-00h00
MUDAM CAFÉ
LIVE SET

By Herrmutt Lobby – PlayGround
Das 2003 gegründete Kollektiv Herrmutt Lobby besteht aus MusikerInnen und ProgrammiererInnen, die seit 1997 viele Projekte für unterschiedliche Labels (DUB, Studio !K7, Vlek, Eat Concrete, Thin Consolation, Catune) entwickelt haben. Ihre Instrumente ermöglichen eine unmittelbare Umsetzung der Kompositionen, sodass in Echtzeit durch Bewegungen Musik entsteht. Die iPhone-App PlayGround ermöglicht es inzwischen rund 1 Million Musikliebhaber weltweit, selbst Musik zu machen. Außerdem wurde sie von Apple mit der begehrten Auszeichnung "Best of App Store 2016" gewürdigt. 

AUSSERDEM...
Die Ausstellungsbereiche des Museums sind ausnahmsweise bis 22h00 geöffnet. Feinschmecker können im Mudam Café bis 23h30 etwas essen, und auf dem Museumsvorplatz sorgt der Foodtruck Amore al Dentebis Mitternacht für das leibliche Wohl. 

Mehr über die Nacht der Ideen:

Die Nacht der Ideen wurde im Jahr 2016 als ein außergewöhnlicher Abend initiiert, bei dem Stimmen von französischem und internationalem Gewicht miteinander über die großen Themen unserer Zeit debattierten. Schnell sollte sich dieses Format der Nacht der Ideen in Frankreich und auf internationaler Ebene etablieren, so dass nun jedes Jahr im Januar das Institut français gemeinsam mit kulturellen und wissenschaftlichen Einrichtungen in Frankreich und auf allen fünf Kontinenten dazu einlädt, den freien Austausch der Ideen zu einem gemeinsamen Thema zu feiern, den jede Einrichtung dann auf ihre Weise organisiert.

Medienpartner