Das Video Homme à Femmes (Michel Debrane) (2004) des irischen Künstlers Gerard Byrne (1969) bezieht durch seinen räumlichen Klang den Betrachter direkt in seine Projektion mit ein. Byrne zeigt die schauspielerische Darstellung von Auszügen eines Interviews, das zu Beginn des Jahres 1977 im Nouvel Observateur erschienen war und in dem die Journalistin Catherine Chaîne den Philosophen Jean-Paul Sartre zu seinem Verhältnis zu den Frauen im Allgemeinen und zu Simone de Beauvoir im Besonderen befragt. Die darstellerische Leistung Michel Debranes gibt dem Gespräch im Video eine authentische Präsenz, in die sich zahlreiche irritierende Momente einschleichen, wie die Ausführungen über die eigene Hässlichkeit oder die anachronistischen Positionen den Frauen gegenüber. Homme à Femmes (Michel Debrane) ist Teil einer Serie inszenierter Interviews aus alten Magazinen, in denen Byrne, wie er sagt, „eine Gegenwart mit einer anderen” konfrontieren will.

Homme à Femmes (Michel Debrane)

Gerard Byrne
Homme à Femmes (Michel Debrane), 2004
Videoprojektion, Farbe, Ton
38 Min
Ed. 1/2 EA aus einer 3er-Serie
Sammlung Mudam Luxembourg
Ankauf 2007
© Fotogramm: Gerard Byrne