JUTTA KOETHER

TOUR DE MADAME
16/02/2019 - 12/05/2019
Share
 

Mudam Luxembourg – Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean präsentiert die bislang umfangreichste Retrospektive des malerischen Werks von Jutta Koether. Die Ausstellung Tour de Madame, die zuvor im Museum Brandhorst in München zu sehen war, nimmt Gemälde aus insgesamt vier Jahrzehnten in den Blick. Insgesamt werden über 100 Bilder aus den Jahren 1983 bis 2018 gezeigt, von denen einige bis dato kaum öffentlich präsentiert wurden. Für die Ausstellung hat Jutta Koether einen 15 großformatige Bilder umfassenden Gemäldezyklus mit dem Titel Tour de Madame geschaffen, der titelgebend für die Ausstellung war und im Rahmen einer raumgreifenden Installation zu sehen sein wird.

Jutta Koether , Starry Night II, 1988. Courtesy de l'artiste et de la Galerie Buchholz, Berlin/Cologne/New York © Jutta Koether

Das Konzept für die Ausstellung, die in den großzügigen Räumlichkeiten zweier Galerien im ersten Stock sowie im Pavillon des Mudam zu sehen sein wird, entstand in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin. In ihren Gemälden unternimmt Jutta Koether eine kritische Auseinandersetzung mit der Kunstgeschichte entlang von Arbeiten bedeutender Künstler wie Paul Cézanne, Vincent van Gogh, Balthus, Lucian Freud und Nicolas Poussin, um sich dabei Begriffen wie Selbstdarstellung, Identifikation, Gender, Feminismus und Popkultur zu widmen. Inspiriert durch Persönlichkeiten wie den Filmemacher Kenneth Anger oder die Musikerin Patty Smith, gilt ihr besonderes Interesse Bewegungen der Gegenkultur und den Identitäten und Persönlichkeiten, die daraus hervorgehen. 

Für die Dauer der Ausstellung dient der Pavillon des Mudam der Präsentation digitaler Dokumente, die eine intensive Beschäftigung mit dem kreativen Universum der Künstlerin ermöglichen. Zu sehen sind unter anderem das Video Touch and Resist (2007), das den Besuchern Koethers Performances vergegenwärtigt, sowie Reproduktionen ihrer Notizbücher, in denen sich immer wiederkehrende Motive ihrer Gemälde und Aufzeichnungen finden, die das dichte Bezugsgeflecht rund um ihr Werk alimentieren. 

Der Ausstellungskatalog zu Tour de Madame, der in einer Koproduktion zwischen dem Museum Brandhorst und dem Mudam Luxembourg entstanden ist, ist in englischer und deutscher Sprache erhältlich. Er beinhaltet über 230 Reproduktionen und deckt den Zeitraum von 1983 bis in die Gegenwart ab. Neben Vorworten der beiden Institutsdirektoren, Achim Hochdörfer und Suzanne Cotter, versammelt er Essays von Manuela Ammer, Benjamin H.D. Buchloh, Julia Gelshorn, Branden W. Joseph, Tonio Kröner, Michael Sanchez und Anne M. Wagner. 

Kurzbiografie 

Jutta Koether wurde 1958 in Köln geboren. Sie lebt und arbeitet in Berlin und New York. Ihr Werk wurde bereits in einer Vielzahl von Institutionen ausgestellt, darunter das Museum Brandhorst in München (2018), das Praxes Center for Contemporary Art in Berlin (2013), das Arnolfini in Bristol (2013), das Dundee Contemporary Arts (2013), das Moderna Museet in Stockholm (2011), das Van Abbemuseum in Eindhoven (2009), die Kunsthalle Bern (2007), der Kölnische Kunstverein (2006), die South London Gallery in London (2005), das Swiss Institute in New York (2002) und die Generali Foundation in Wien (1991). Ihre Arbeiten finden sich in den Sammlungen vieler bedeutender Museen, darunter das Whitney Museum of American Art in New York, das MoMA in New York, das MOCA in Los Angeles, die Nationalgalerie in Berlin, das Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris und das Art Institute in Chicago. Koether schreib als Kunstkritikerin für Magazine wie Spex, Texte zur Kunst, FlashArt und Artscribe. Seit Mitte der 1990er-Jahre hält sie als Gastprofessorin und Referentin regelmäßig Vorträge an Kunsthochschulen in Europa und in den USA. Seit 2010 lehrt sie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg.

Kuratoren:
Suzanne Cotter, assistiert von Vincent Crapon 

Publikation

Jutta Koether . Tour de Madame 
Éditeurs : Achim Hochdörfer, Tonio Kröner
Publié par : Mudam Luxembourg, Museum Brandhorst et Walther König
Auteurs : Manuela Ammer, Benjamin H. D. Buchloh, Julia Gelshorn, Achim Hochdörfer, Branden W. Joseph, Tonio Kröner, Michael Sanchez, Anne Wagner
Direction artistique : Joseph Logan, Katy Nelson
Version EN : ISBN 978-3-96098-360-6
Version DE : ISBN 978-3-96098-359-0
371 pages
Prix : 40€