MUDAM Logo

FRANZ ERHARD WALTHER

ARCHITEKTUR MIT WEICHEM KERN
07/03/2015 - 31/05/2015
Vernissage 06/03/2015 18h00
Share
 

Der Werkbegriff Franz Erhard Walthers entwickelte sich seit den späten 1950er Jahren, in einer Zeit, als zahlreiche Künstler die Rahmenbedingungen der Kunst infrage zu stellen begannen. Traditionelle Formen von Kunst vermochten nicht auszudrücken, was Walther damals künstlerisch bewegte, spannender waren Untersuchungen zu Materialprozessen, zur Handlung oder auch zur Ausstellungsform als Teil der Werkdefinition.

Franz Erhard Walther : Der Drehung entgegen, 1986, Courtesy KOW, Berlin, galerie Skopia, Genève et Collection de la Fondation Franz Erhard Walther © Photo : Rémi Villaggi / Mudam Luxembourg

In der Walther’schen Vorstellung hatte die Kunst so einen immateriellen, performativen Charakter und fand ihren Ort im jeweils individuellen körperlichen und gedanklichen Handlungsprozess der Beteiligten mit den vorgegebenen Arbeiten. Die Rolle des Künstlers verschob sich dabei von der eines Schöpfers sinnstiftender Werke hin zum bloßen instrumentalen Ermöglichen eines bewussten und persönlichen Erlebens von ästhetischen Erfahrungen. In frühen Aktionen, wie Versuch, eine Plastik zu sein (1958) hatte sich bereits diese Richtung angekündigt, die nach mehrjährigem Experimentieren mit verschiedenen Materialien schließlich 1963 mit der Entdeckung der Technik des Nähens zu einer Arbeitsmethode führte, die dem strengen Formbedürfnis Walthers entsprach und deren Ergebnisse bis 1969 im dann so genannten 1. Werksatz zusammengefasst werden sollten. Die 58 aus festem Stoff genähten Einzelarbeiten des 1. Werksatzes, von Walther als „Werk-” oder „Handlungsstücke” bezeichnet, waren für ihn lediglich „Formen”, die konkrete Handlungsmuster vorgaben und erst in ihrer realen Handhabung durch einen oder mehrere Akteure einen Werkcharakter erzeugten, der an die Handlung selbst gebunden blieb.

Kurator
Marie-Noëlle Farcy

Ausstellung realisiert in Zusammenarbeit mit:
The Franz Erhard Walther Foundation

 

Mudam Luxembourg
3, Park Dräi Eechelen
L-1499 Luxembourg

info@mudam.lu

Nous trouver

Accueil
+352 45 37 85-960

Standard administratif
+352 45 37 85-1

Visites guidées
+352 45 37 85-531
visites@mudam.lu

Mudam Boutique
+352 45 37 85-980

Mudam Café
+352 45 37 85-970