MUDAM Logo

AUSSTELLUNGEN

2017
 
 
 

CRISTINA LUCAS

TRADING TRANSCENDENCE

08/10/2016 - 14/05/2017

Die 1973 in Jaén geborene spanische Künstlerin Cristina Lucas interessiert sich für die Mechanismen der Macht. Ihre Werke basieren auf genauen Analysen der wesentlichen Strukturen von Politik und Wirtschaft, die sie in ihre Einzelteile zerlegt um die Widersprüche aufzudecken, die es zwischen der offiziellen Geschichtsschreibung, der wirklichen Geschichte und der kollektiven Erinnerung gibt. Ihre Ausstellung im Mudam Trading Transcendece, die das gesamte untere Stockwerk einnimmt, dreht sich um die Begriffe des Kapitalismus und der Globalisierung und ihre Bedeutung im frühen 21. Jahrhundert.

Cristina Lucas

TONY CRAGG

11/02/2017 - 03/09/2017

Das Werk von Tony Cragg, das seit den 1970er Jahren in ständiger Erneuerung begriffen ist, basiert auf einem intensiven Dialog mit der Materie. Seine Skulpturen – ob aus Holz, Glas, Kunststoff oder Bronze bestehend – verbinden die Eigenschaften eines Materials mit der Vitalität einer Form. Diese groß angelegte Ausstellung bietet dem Publikum der Großregion die Gelegenheit, das Werk eines der wichtigsten zeitgenössischen Bildhauer zu entdecken.    

Tony Cragg

DARREN ALMOND

TIMESCAPE

11/02/2017 - 14/05/2017

Das Werk von Darren Almond wirft Fragen nach der Zeit, dem Raum, der Geschichte und der Landschaft auf wie auch danach, wie sich all diese unterschiedlichen Dimensionen durchkreuzen und, im Hintergrund, wie unsere persönliche Erfahrung mit ihnen umgeht. Seine als „zeitliche Landschaft” verstandene Ausstellung im Mudam Luxembourg präsentiert sämtliche Facetten seiner künstlerischen Arbeit und betont die Art und Weise, wie in seinem Werk die unterschiedlichen zeitlichen Ebenen einander in Resonanz bringen.    

Darren Almond

SAMUEL GRATACAP

EMPIRE

11/02/2017 - 14/05/2017

Als Fotograf, dessen Arbeit gleichermaßen dem Bereich der Bildenden Kunst wie demjenigen der Medien angehört, interessiert sich Samuel Gratacap für die Migrationsphänomene und die Transitzonen, welche durch die heutigen Konflikte entstehen. Seine Projekte sind das Ergebnis langer Immersionsphasen, einer Zeit, die notwendig erscheint um die Komplexität der Situationen zu verstehen und um das, was sie jenseits von Zahlen, Karten und geopolitischen Daten ausmacht, wiederzugeben: die individuellen Lebensläufe und die persönlichen Erfahrungen.

Samuel Gratacap

AD REINHARDT

17/06/2017 - 21/01/2018

Parallel zu seinen Schriften zur Kunst und seinem malerischen Schaffen, das schließlich zu so radikalen und symbolischen Werken wie seinen monochromen Gemälden führte, war Ad Reinhardt seit den 1930er Jahren auch als Illustrator tätig, der in der amerikanischen Presse bissig-humoristische Zeichnungen veröffentlichte. Die Ausstellung unterstreicht die große Freiheit in der Ausdrucksweise sowie den Einsatz des Künstlers sowohl im Bereich politischer und gesellschaftlicher Themen als auch in der abstrakten Kunst.

Ad Reinhardt

MARTIN EDER

PSYCHIC

17/06/2017 - 10/09/2017

Martin Eder, Maler und Musiker, ist eine der schillerndsten Figuren der aktuellen Berliner Kunstszene. In seinem malerischen Werk vermischen sich Kitsch, Erotik und mythologische Figuren. Eder ist vor allem bekannt für seine grellen Darstellungen von Haustieren und jungen Mädchen in zweideutigen Posen. So lässt er ein ganz einzigartiges Universum entstehen, in dem sein realistischer Stil und seine klassischen Kompositionen sich zu – häufig beunruhigenden – Traumwelten fügen.

Martin Eder

COLLECTION MUDAM

17/06/2017 - 10/09/2017

Als Ausgangspunkt für die Ausstellung ist Andrea Mastrovitos Werk Non ci resta che piangere (There’s Nothing Left To Do But Cry) Aufforderung an uns, uns von jedem einseitigen Geschichtsverständnis zu lösen. Für seine Ausstellung im Museum of Arts and Design in New York entschied sich der Künstler angesichts einer Statue von Christoph Kolumbus vor dem Gebäude, die Karavelle des Entdeckers auf den Kopf zu stellen und sich mit den vermeintlichen Segnungen der Entdeckung Amerikas zu beschäftigen.

Collection Mudam

MARY REID KELLEY

17/06/2017 - 10/09/2017

Nach ihrem Studium der Malerei wandte sich die amerikanische Künstlerin Mary Reid Kelley schon bald der Videokunst zu, um ein äußerst eigenwilliges visuelles Universum zu entwickeln. Ihre Schwarzweißfilme erinnern nicht selten an die expressionistische Frühzeit des bewegten Bildes. Die Hauptrolle darin übernimmt die Künstlerin – entsprechend kostümiert und maskiert – stets selbst, wobei häufig historische Epochen wie das Zweite Kaiserreich oder der Erste Weltkrieg den Kontext liefern.

Mary Reid Kelley

FLATLAND / ABSTRACTIONS NARRATIVES #2

07/10/2017 - 15/04/2018

Diese Gruppenausstellung übernimmt ihren Titel von einem literarischen Werk Edwin A. Abbotts aus dem Jahr 1884, dessen Protagonisten geometrische Formen sind und in welchem der Erzähler, ein Quadrat, seine Entdeckung einer dreidimensionalen Welt beschreibt. Sie widmet sich der Art und Weise, wie sich Künstler seit den 1960er Jahren von den abstrakten Form-Vokabularen inspirieren lassen, die das 20. Jahrhundert durchdrungen haben, um sie mit Geschichten zu unterwandern.

Flatland / Abstractions narratives #2

SU-MEI TSE

07/10/2017 - 08/04/2018

Von ihren kosmopolitischen Ursprüngen zwischen Europa und Asien sowie von ihrem Interesse für die klangliche Dimension der Welt gepr.gt, wird die künstlerische Praxis von Su-Mei Tse von Themen wie Zeit, Erinnerung, Rhythmus oder auch Sprache durchdrungen. Ihre Werke, die die unterschiedlichsten Formen annehmen – Skulpturen, Videos, Fotografien, Installationen –, erschaffen jeweils .berg.nge zwischen verschiedenartigen Bereichen.

Su-Mei Tse
 

Mudam Luxembourg
3, Park Dräi Eechelen
L-1499 Luxembourg

info@mudam.lu

Nous trouver

Accueil
+352 45 37 85-960

Standard administratif
+352 45 37 85-1

Visites guidées
+352 45 37 85-531
visites@mudam.lu

Mudam Boutique
+352 45 37 85-980

Mudam Café
+352 45 37 85-970